Freiwilliger Gemeindebeitrag und Spenden für Brot-für die Welt

Wir danken sehr herzlich für die Spenden, die Sie unserer Kirchengemeinde in Form des freiwilligen Gemeindebeitrags haben zukommen lassen:

  • Für die Dachsanierung der Stephanuskirche kamen 3 260 €,
  • für die allgemeine Gemeindearbeit 390 € und
  • ohne Angabe eines Projekts kamen 1 380 € zusammen.

Für die Aktion Brot für die Welt gingen insgesamt 425,75 € an Spenden ein.

58. Aktion Brot für die Welt:
Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde Ernährung

Mehr als zwei Milliarden Menschen sind aufgrund von Mangelernährung, zu der minderwertiges Saatgut beiträgt, anfälliger für Krankheiten. Kinder, die sich nicht ausgewogen ernähren können, sind in ihrer Entwicklung beeinträchtigt, körperlich und geistig. Jedes vierte ist zu klein für sein Alter. Millionen werden jedes Jahr mit Hirnschäden geboren. Der Mangel zeichnet sie fürs Leben. Mangelernährung behindert Entwicklung genauso wie Hunger.

Ein zentraler Schwerpunkt der Arbeit von Brot für die Welt ist die Ernährungssicherung. Denn gerade in Zeiten des Klimawandels und knapper werdender Ressourcen wird der Kampf gegen den Hunger immer wichtiger. Deshalb werden Kleinbauern darin unterstützt, mit umweltfreundlichen und standortgerechten Methoden gute Erträge zu erzielen. Daneben setzt sich Brot für die Welt auch für die Förderung von Bildung und Gesundheit, den Zugang zu Wasser, die Förderung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, die Sicherung des Friedens sowie die Bewahrung der Schöpfung ein.

Unterstützen Sie die Aktion mit ihrem Gebet und ihrer Spende, denn: Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde und vielfältige Ernährung!

Informationsfaltblätter, Spendentütchen und Überweisungsträger liegen bei den Gottesdiensten an Weihnachten und am Jahreswechsel aus.