Freiwilliger Gemeindebeitrag und Spenden für Brot-für die Welt

Wir danken sehr herzlich für die Spenden, die Sie unserer Kirchengemeinde in Form des freiwilligen Gemeindebeitrags haben zukommen lassen:

  • Für die Dachsanierung der Stephanuskirche kamen 3 260 €,
  • für die allgemeine Gemeindearbeit 390 € und
  • ohne Angabe eines Projekts kamen 1 380 € zusammen.

Für die Aktion Brot für die Welt gingen insgesamt 425,75 € an Spenden ein.

„Für meine Kirche habe ich etwas übrig!“

Sehr verehrte liebe Gemeindeglieder,

„Für meine Kirche habe ich etwas übrig!“

Mit diesem Motto wenden wir uns an Sie und bitten Sie um eine Spende für den Gemeindebeitrag Ruppertshofen. Sie unterstützen mit dieser Spende Ihre Kirchengemeinde in Ruppertshofen und helfen mit, dass wir auch weiterhin eine vielfältige und attraktive Gemeindearbeit für die Menschen in Ruppertshofen anbieten können.

Wir stellen Ihnen in diesem Faltblatt zwei Projekte der Kirchengemeinde Ruppertshofen vor, für die wir Sie ganz konkret um Ihre Hilfe bitten. Nachdem in den letzten Jahren das Pfarrhaus und die Nikolauskapelle im Vordergrund standen, wenden wir uns in diesem Jahr aus aktuellem Anlass vor allem unserer Stephanuskirche zu. Wenn Sie uns Geld spenden, können Sie auch angeben, welches dieser Projekte Sie unterstützen wollen. Jeder Euro kommt ohne Abzug dem von Ihnen gewählten Projekt zugute. Falls Sie keines dieser zwei Projekte bevorzugen, entscheidet der Kirchengemeinderat, welchem der Projekte Ihre Spende zugutekommt.

Wir freuen uns, wenn Sie uns helfen und bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung. So setzen Sie ein Zeichen der Verbundenheit mit Ihrer Kirchengemeinde.

Besten Dank und freundliche Grüße!
Ihr Kirchengemeinderat

Projekt Nr. 1:
Sanierung des Daches und des Turmes der Stephanuskirche

Das Frühjahrstief Kyrill hat in der Karwoche 2015 mit seinen stürmischen Winden Teile des Turmdaches der Stephanuskirche abgedeckt. Bei den Reparaturarbeiten wurden weitere Schäden an der Dachdeckung entdeckt: Aufgrund dieser Ausgangslage haben wir einen Architekten mit der näheren Untersuchung des Zustandes des Turmes und des Daches der Stephanuskirche beauftragt. Dabei kamen zahlreiche weitere Schäden zu Tage: Am gravierendsten sind die Beobachtungen an der Holzkonstruktion – die Balken sind an manchen Stellen nicht mehr schlüssig verbunden. Die Böden und Treppen im Turm sind stark erneuerungsbedürftig und vor allem der Dachboden, der den Glockenstuhl trägt, ist laut des Gutachtens eines Statikers zu schwach abgestützt. Durch die Schwingungen der Glocken haben sich schon Risse im Mauerwerk gebildet, der Schlussstein eines Fensters droht bald herauszubrechen. Die Voruntersuchungen werden im November mit einem Holzgutachten abgeschlossen und dann kann der tatsächliche Finanzierungsbedarf für die Sanierungsarbeiten festgestellt werden. Es muss wohl von mehreren Hunderttausend Euro ausgegangen werden. Neben Zuschüssen, die von der Landeskirche, dem Kirchenbezirk und der bürgerlichen Gemeinde erwartet werden, muss unsere Kirchengemeinde einen beträchtlichen Anteil selbst finanzieren, der unsere bisherigen Rücklagen für die Stephanuskirche weit übersteigt. Deshalb erbitten wir an dieser Stelle Ihre großzügige Unterstützung für das markanteste Gebäude an unserem Ort.

Projekt Nr. 2:
Unterstützung unserer vielfältigen Gemeindearbeit

Wir möchten Menschen jeden Alters in unserer Gemeinde erreichen, sie in Freud und Leid begleiten und zum Glauben ermutigen. Dies geschieht durch vielfältige Angebote von der Spielgruppe über die Kinderkirche, Aktionen für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene bis zum Frauenkreis. Der Zuzug vieler Geflüchteter stellt unser Land weiterhin vor große Aufgaben. Wir als Kirchengemeinde wollen aktiv an der Integration dieser Menschen hier am Ort und in unserer Umgebung mitwirken. Auch im kommenden Jahr sollen die bisherigen und neuen Aktivitäten unser Gemeindeleben bereichern. Über siebzig ehrenamtliche Mitarbeitende tragen diese Arbeit, die sie unentgeltlich erbringen. Trotzdem brauchen wir Geld, um diese Arbeit zu finanzieren. Mit Ihrer Spende für das Projekt Nr. 2 können Sie uns dabei helfen.

Wichtige Hinweise

  • Für Ihre Spende haben wir Überweisungsträger beigelegt. Wenn Sie ein bestimmtes Projekt unterstützen wollen, geben Sie dies bitte an.
  • Selbstverständlich erhalten Sie für Spenden über 100 Euro eine Bescheinigung für das Finanzamt.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Evangelische  Kirchenpflege: 
    Herrn Heinrich Mangold, Telefon 07176 2254 oder an das Evangelische Pfarramt.
  • Unsere Bankverbindung:
    Ev. Kirchengemeinde Ruppertshofen
    Konto-Nr: 440 025 298
    Kreissparkasse Ostalb, BLZ: 614 500 50
    IBAN: DE 30 614 500 500 440 025 298
    SWIFT-BIC.: OASPDE6AXXX
  • Verwendungszweck: 
    Gemeindebeitrag Ruppertshofen und evtl. Nummer des Projekts