Der Freundschaftspunsch – Nachtgeländespiel beim Sommerferienprogramm

„Vor langer Zeit lebten auf den Höhen rund um Ruppertshofen kleine Menschen in inniger Freundschaft zusammen. Ihre Kraft bezogen sie aus dem geheimnisvollen Freundschaftspunsch, den sie jedes Jahr gemeinsam tranken. Doch als der gemeinde Kobold Hadersherz die Zutaten den Punsches stahl, konnte seit 999 Jahren kein Punsch mehr gebraut werden.“ 

Mit diesem Märchen vom Freundschaftspunsch wurden die fünfzehn Mädchen und Jungen zum Nachtgeländespiel auf dem Höniger Spielplatz begrüßt. Sie bekamen als Aufgabe in Zweiergruppen im nahegelegenen Wald Kobolde aufzusuchen und diese um die neuen Zutaten zum Freundschaftspunsch zu bitten.

Und tatsächlich – nachdem es dunkel geworden war, sah man zahlreiche Lichtlein im Wald aufscheinen, zu denen sich die gespannten Kinder auf den Weg machten. Bei jedem Lichtlein traf man auf einen Kobold, der bereitwillig seine Zutat zum Punsch, wie zum Beispiel „Zuhören“, „Vertrauen“ oder „Verlässlichkeit“ nach der Erfüllung einer kleinen Aufgabe herausgab.

Doch war auch Vorsicht geboten, denn der gemeine Kobold Hadersherz stellte den Zutatensammlern nach und nahm auch das ein oder andere Päckchen ab. Jedoch gelang es allen Gruppen alle Zutaten zum Feuer zu bringen, auf dem schon ein Kessel mit Wasser und bald danach ein leckerer Freundschaftspunsch kochte, den die fleißigen Sammler mit einem Stück Kuchen genossen.

Das Geländespiel wurde von den ehemaligen Schülermentoren mit Hilfe der Konfirmanden organisiert und hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.