Farben des Lebens –
Distriktsgottesdienst zum Abschluss der Sommerferien

Am letzten Feriensonntag der Sommerferien 2015 traf sich die Distriktsgemeinde aus dem Schwäbischen Wald traditionell zu einem gemeinsamen Gottesdienst am Rehnenmühlenstausee – zum zweiten Mal mit der Mobilen Kirche. Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Einen aktuellen Beitrag zur Mobilen Kirche mit Interviews vom Gottesdienst am 2. August am Götzenbachstausee können Sie im Internet hier als Podcast nachhören.

Mobile Kirche beim Distriktgottesdienst

Bei wenig sommerlichen Wetter fand der traditionelle gemeinsame Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden des Distrikts Schwäbischer Wald am Rehnenmühlenstausee statt.

In diesem Jahr zum ersten Mal mit der Mobilen Kirche vor idyllischem Hintergrund direkt am Seeufer. Bei dieser Gelegenheit konnten auch die neuen Sitzbänke der Mobilen Kirche ausprobiert werden.

Nachdem die Posaunenchöre aus Eschach und Tierhaupten die Gottesdienstteilnehmer musikalisch begrüßt hatten, konnten sich alle anhand eines selbst mitgebrachten Gegenstandes über ihre Erinnerungen der zurückliegenden Sommer- und Urlaubszeit austauschen.

Dazu dienten auch die verschiedensten Gegenstände, die Pfarrer Uwe Bauer und Pfarrer Stephan Schiek mitgebracht hatten. Dabei sollten die Gedanken nicht nur auf die vergangenen Tage und Wochen, sonders auch auf den kommenden Alltag gelenkt werden.

So ermutigte Pfarrer Stephan Schiek beispielsweise mit dem Symbol eines Leuchtturms, den Blick nicht nur auf den Boden zu senken oder gar den Kopf hängen zu lassen, sondern sich immer wieder auf den Himmel auszurichten und den Alltag an die zweite Stelle treten zu lassen. Pfarrer Uwe Bauer gab mit dem altchristlichen Symbol des Fisches den Gottesdienstbesuchern mit auf den Weg, den Glauben und die Gemeinschaft der Christen als einen Lebensraum wahrzunehmen, der Geborgenheit schenkt.