Sommernachtskino 2016

Das Wetter meinte es gut mit den zahlreichen Festivitäten, die vergangenen Samstag rund um die Erlenstraße stattfanden. Eine davon war das Sommernachtskino des ökumenischen Kreuz-und- Quer-Teams, das auch in diesem Jahr sehr gut besucht war.

Zu Beginn gab es eine Premiere. Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ruppertshofen unterhielten die eintreffenden Gäste mit einem kleinen Platzkonzert. Dieser Programmpunkt kam bei allen Beteiligten sehr gut an und so bedankte sich Pfarrer Stephan Schiek bei Musikvereinsvorstand Jochen Mangold mit einem Präsentkorb und lud die Kapelle ein, auch im nächsten Jahr aufzuspielen.

Das Kreuz-und-Quer-Team hielt wieder eine reichhaltige Bewirtung bereit und verwöhnte die Gäste mit verschiedenen Cocktails. Als es gegen 21.30 Uhr dämmerte, lief der Film „Frau Müller muss weg“, eine Parodie eines Elternabends in einer Grundschule, an. Dank der routinierten Betreuung der Technik gab es einen einwandfreien Filmgenuss, vielen schmunzeln oder auch herzhaft lachen ließ.