Herzlich willkommen auf den Seiten der
Evangelischen Kirchengemeinde Ruppertshofen

Karfreitag, 10.04.20 – 9.30 Uhr – „Finsternis und Licht“

Gottesdienste am Telefon und als Video

In der Karwoche und über die Osterfeiertage laden wir Sie zu folgenden Gottesdiensten ein:

Gründonnerstag, 09.04.20, 20:00 Uhr
– „Führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen“

Abendgottesdienst am Telefon aus der Nikolauskapelle Ruppertshofen mit Gedenken an den 75. Todestag von Dietrich Boenhoeffer (Pfarrer Stephan Schiek)

Karfreitag, 10.04.20 – 9.30 Uhr
– „Finsternis und Licht“

Gottesdienst als Videoaufzeichung (zu empfangen über das Internet und als Tonaufnahme am Telefon) aus der Michaelskirche in Spraitbach (Pfarrer Stephan Schiek/ Vikar Janis Fels)

Link zum Gottesdienst: https://youtu.be/47ojxcJHHwE

Ostersonntag, 12.04.20 – 9.30 Uhr
– „Finsternis und Licht“

Ökumenischer Gottesdienst als Videoaufzeichung (zu empfangen über das Internet und als Tonaufnahme am Telefon) aus der Michaelskirche in Spraitbach (Pfarrer Dr. Felix Kubola/ Pfarrer Stephan Schiek)

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage im Internet. Bitte helfen Sie einander aus, wenn jemand keinen Internetzugang hat und geben die Informationen weiter. Gerne können Sie auch im Pfarramt telefonisch nachfragen.

Wenn Sie uns eine Spende zur Deckung der Unkosten de Videoaufzeichnung zukommen lassen möchten, können Sie diese auf unser Konto überweisen, in den Briefkasten am Pfarrhaus einwerfen oder in die Opferbüchse in der Nikolauskapelle werfen. Vielen Dank.

Telefongottesdienst - Schema im Überblick:

  1. Telefonhörer abnehmen – kurz vor Beginn des Gottesdiensts
  2. Telefonnummer 0049 30 56795800 eintippen, falls belegt (schnelles tut-tut-tut Zeichen) bitte die Nummer 0049 695 0502596 nehmen
  3. Nachdem die Frau gesprochen hat Nummer 73565 07176 eingeben
  4. Zweimal # drücken
  5. fertig!

Lieder zum Telefongottesdienst am Gründonnerstag:

  • Eingangslied: Nun singe Lob du Christenheit (EG 265, 1-5)
  • Psalm 11 (EG 744)
  • Lied: Von guten Mächten treu und still umgeben (EG 65 Text, EG 541 Melodie)
  • Schlusslied: Der Mond ist aufgegangen (EG 482, 1-4+7)

 

 

Maßnahmen zur
Reduzierung der Ausbreitung des Corona-Virus
Stand Mittwoch, 18. März 2020


Alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise (z.B. Chorproben, Kinder- und Jugendgruppen, Konfirmandenunterricht) finden ab Montag, den 16. März bis auf Weiteres in unseren Kirchengemeinden nicht mehr statt.

Hiervon sind auch die Sonntagsgottesdienste und alle Kasualgottesdienste (Taufen, Trauungen) betroffen. Bestattungsgottesdienste finden ausnahmslos im Freien auf dem Friedhof und möglichst im engsten Familienkreise statt.

Die Gemeindehäuser, sowie die Gemeindebüros und Pfarrämter sind ebenfalls bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Unsere Mitarbeitende bleiben weiterhin telefonisch und über Email für Sie erreichbar. Unsere Kirchen laden zur persönlichen Andacht und zum Gebet ein und bleiben geöffnet. Ebenso überlegen wir uns Angebote, wie wir in der aktuellen Lage Gemeinde gestalten und füreinander da sein können, auch ohne direkte Kontakte. Darüber informieren wir Sie über die Amtsblätter, die Tagespresse, die Schaukästen und unsere Webseiten im Internet.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 10.04.20 | „Du bist nicht allein“ an Karfreitag

    Mit einem Gottesdienst zum Karfreitag ist das TV-Format „Du bist nicht allein“ fortgesetzt worden. Prälatin Gabriele Arnold hat den in der Stiftskirche Stuttgart aufgezeichneten Gottesdienst geleitet; unterstützt wurde sie dabei von Stiftskirchenpfarrer Matthias Vosseler, Kay Johannsen (Orgel) und Andreas Weller (Tenor).

    mehr

  • 10.04.20 | „Warum lässt Gott das alles zu?“

    In seinem Impuls zum heutigen Karfreitag geht Johannes Eißler der Frage nach, warum dieser stille Feiertag in Wirklichkeit ein „Good Friday“ ist. Er ist Pfarrer in Eningen unter Achalm und zweiter Vizepräsident der württembergischen Landessynode.

    mehr

  • 09.04.20 | Ostern: Kreativität trotzt Corona

    Mit Karfreitag und Ostern stehen die höchsten christlichen Feste unmittelbar bevor. Und obwohl wegen der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen in diesem Jahr keine Gemeindegottesdienste stattfinden können, haben sich viele Gemeinden kreative Alternativen einfallen lassen - völlig im Einklang mit allen Pandemie-Vorsichtsregeln.

    mehr