Insektensterben und was wir dagegen tun können!

Die evangelische und katholische Kirchengemeinden Ruppertshofen laden zum Männervesper ein:

Insektensterben und was wir dagegen tun können!

  • Montag, 18. März, 19:30 Uhr
  • Gemeindesaal Evangelisches Pfarrhaus
  • Erlenstraße 5, Ruppertshofen

Am diesem Abend wird uns Armin Dammenmiller vom NABU Schwäbisch Gmünd in die Problematik des Insektensterbens einführen. Ein Thema, das vor allem im letzten Jahr in den Medien sehr kontrovers diskutiert wurde und immer noch wird. Ein Thema, das für den Mensch noch zu einer existentiellen Frage werden kann. Ein Aspekt ist, dass z. B. in China der Mensch jetzt schon die immense Bestäubungstätigkeit an Pflanzen verrichten muss. In dieser Frage kann jeder einzelne etwas tun, nicht nur unsere Gesellschaft als Ganzes.

Darüber hinaus stellt Herr Dammenmiller die faszinierende Welt der Insekten, die sich bei in Teilen im verborgenen abspielt, vor.

Der profunde heimische Naturkenner, der unter anderem NABU Vorsitzender für Gmünd und die Ostalb ist, geht auch auf das Spannungsfeld der Produktion von Lebensmitteln, Ressourcennutzung und Naturverträglichkeit in unserer Landschaft ein. Es werden bei diesem Vortrag lokale Gegebenheiten angesprochen.

Anschließend steht der Referent für eine Diskussion gerne zur Verfügung.

Eintritt ist frei, um eine Spende für die Arbeit des NABU wird gebeten.

Schottland und seine Whiskys –
Whisky Tasting beim Männervesper

Zum zweiten Mal war Volker Stahl aus Urbach zu Gast beim ökumenischen Männervesper in Ruppertshofen, um mit den Anwesenden ein Whisky-Tasting durchzuführen. Aufgrund seiner zahlreichen Reisen nach Schottland hat sich der Referent besonders auf die Gerstenbrände dieser Region spezialisiert.

In eindrücklichen Bildern brachte er die raue aber sehenswerte Landschaft des nördlichen Teils der britischen Insel den Teilnehmenden nahe. Ebenso erfuhren die interessierten Zuhörer viel Wissenswertes über die Herstellung, Lagerung und Verkostung des „Lebenswassers“, wie der Whisky in der gälischen Sprache genannt wird.

Volker Stahl hatte insgesamt vier verschiedene Whiskys dabei – von eher fruchtigem Aroma aus ehemaligen Sherry Fässern, über eine hochprozentige Fassabfüllung, die man mit Wasser verdünnt verkosten konnte, bis hin zu einem rauchigen Whisky, der sein Aroma durch das Verbrennen von Hochlandtorf während der Trocknung der Gerstenkörner erhielt.

Ein Imbiss und die Gelegenheit zum Nachfragen rundeten den gelungenen Abend ab.

Aktivitäten 2019

  • Aotearoa – Land der langen weißen Wolke
    Acht Wochen im Camper durch Neuseeland
    Termin: Montag, 18.2.2019, 19.30 Uhr
    Referent: Holger Homberg
    Ort: Gemeindesaal im Pfarrhaus
    Kosten: Freiwillige Spende für Vesper, Getränke

  • Insektensterben
    Termin: Montag, 18.3.2019, 19.30 Uhr
    Referent: Achim Dammenmüller, Mitarbeiter beim Nabu
    Ort: Gemeindesaal im Pfarrhaus
    Kosten: Freiwillige Spende für Vesper, Getränke und die Arbeit des Nabu

  • Besuch der Ausstellung alter technischer Geräte in Brainkofen
    Mit anschließender Einkehr
    Termin: Montag, 6.5.2019, 19.30 Uhr
    Treffpuntk: Beim Museum Stütz in Brainkofen
    Kosten: Für die anschließende Einkehr
    Anmeldung: Bis Freitag 26. April 2019 beim Evang. Pfarramt Spraitbach-Ruppertshofen, Tel. 07176/6515