Seniorenfreizeit 2. bis 7. Juni 2019

Geh aus mein herz!
Seniorenfreizeit 2. bis 7. Juni  2019
Bregenzer Wald

Auch im Jahr 2019 bieten die Gemeinden des Schwäb. Waldes wieder eine Seniorenfreizeit an. Diesmal fahren wir vom Sonntag, 2. Juni –  Freitag, 7. Juni 2019 in den schönen Bregenzer Wald.
Umgeben vom schönen Alpenvorland, werden wir im wunderschönen Hotel “Engel“ zu Gast sein.

Sie können sich auf Folgendes freuen: Besichtigungen und keine langen Fusswege, Zeit für Singen und Gemeinschaft, Gespräche über Gottes

Wort, Zeit zum Auftanken für Leib und Seele und noch viel mehr wird Sie erwarten. Dazu laden wir Sie ein...

Information und Anmeldung

Das Herz der Nacht

Wie konnte das passieren? Das „Herz der Nacht“ ein unbezahlbar wertvolles Schmuckstück mit den wertvollsten Rubinen der Welt ist verschwunden. Das Museum für antike Kunst möchte ... lesen Sie hier weiter ...

Seniorenfreizeit ohne Koffer

In der vergangenen Woche war wieder die Seniorenfreizeit ohne Koffer unserer Gesamtkirchengemeinde bei uns in der Erlanhalle in Ruppertshofen zu Gast. Lesen Sie hier weiter...

Robin Hood – der Held vom Sherwood Forrest

Ritter- und Burgfräuleinfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Ruppertshofen

Zum fünften Mal veranstaltete die evangelische Kirchengemeinde Ruppertshofen die Ritter- und Burgfräulenfreizeit auf der Burg Steinegg bei Pforzheim. In diesem Jahr machten sich vierzehn ehrenamtliche Mitarbeitende zusammen mit 30 Mädchen und Jungs auf um tief in die Wälder des Sherwood Forrests einzutauchen und die Sagen und Legenden rund um Robin Hood nachzuerleben.

Sommerferienprogramm: Stand-Up-Paddling

Im Rahmen des Ferienprogramms 2018 bot unsere Kirchengemeinde einen Ausflug an den Bucher Stausee zum Stand Up Paddling an. Der große Teil der Gruppe legte die Strecke zum See mit dem Fahrrad zurück ...

Lesen Sie hier weiter ...

„An der Quelle des Lebens“

Zehnjähriges Jubiläum des Vater-Tochter-Wochenendes

Inzwischen ist das Vater-Tochter-Wochenende zur Tradition geworden und so trafen sich neun Väter zusammen mit ihren insgesamt zwölf Töchtern wieder auf der Götzenmühle bei Eschach. Nach dem Zeltaufbau und Spielen zum Kennenlernen führte die Nachtwanderung zum holen Stein, der längsten Höhle auf der Frickenhofer Höhe und mit Fackeln wieder zurück durch den dunklen Wald. 

Lesen Sie hier weiter...