Sanierungsarbeiten am Turm der Stephanuskirche in Tonolzbronn

Mittlerweile sind die Vorplanungen für die Sanierungsarbeiten am Turm der Stephanuskirche soweit abgeschlossen, dass wir davon ausgehen, mit den Arbeiten im Herbst dieses Jahres beginnen zu können. In der öffentlichen Sitzung vom 26. Juli hat der Kirchengemeinderat die Gewerke auf Vorschlag des Architekten an folgenden Firmen vergeben: Die Gerüstarbeiten gehen an die Firma Baumann aus Heubach, die Zimmer- und Dachdeckerarbeiten an die Firma Bleicher aus Holzleuten, die Natursteinarbeiten an die Firma Wittner in Deiningen, die Flaschnerarbeiten an die Firma Waldenmaier in Böbingen und die Malerarbeiten an die Firma Berroth in Ruppertshofen. Die Kosten liegen erfreulicherweise im geplanten Kostenrahmen, den wir – soweit es keine ungeplanten Mehrausgaben gibt – somit einhalten können.

Turmsanierung der Stephanuskirche

Wir sagen herzlichen Dank für die großzügigen Spenden, die uns für die Stephanuskirche zugegangen sind. 

Informieren Sie sich hier . . .

Die Glocken an der Stephanuskirche schweigen

In der vergangenen Woche fand eine genauere Untersuchung des Turmes der Stephanuskirche statt. Dabei wurden zwischen Glockenstube und Turmspitze größere Schäden im Gebälk des Turmes entdeckt. Um diese Schäden durch das Schwingen der Glocken nicht zu vergrößern, wird bis zu einer Untersuchung durch einen Baustatiker nur noch der Glockenschlag der Turmuhr zu hören sein. Das Geläute bleibt bis auf weiteres abgestellt. Spätestens im nächsten Jahr wird eine Erneuerung des Turmdaches nötig werden. 

Sanierungsarbeiten an der Stephanuskirche

Schon seit Ende letzten Jahres ist der Weg am Turm der Stephanuskirche wegen lockerer Dachziegel am Turmdach gesperrt. Inzwischen haben nähere Untersuchungen ergeben, dass der Turm der Stephanuskirche insgesamt deutlich stärker geschädigt ist: Im Mauerwerk wurden Risse sichtbar und die Holzkonstruktion ist ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Im Inneren des Turmes hat sich aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit Algenbewuchs gebildet, die Böden und die Treppen zum Turm sind nicht mehr sicher begehbar, ebenso muss der Glockenstuhl so abgesichert werden, damit das Schwingen der Glocken dem Mauerwerk keinen Schaden mehr zufügt. Im Moment laufen noch umfangreiche Voruntersuchungen, um alle Schäden festzustellen und die Sanierungsmaßnahmen planen zu können.

Da durch die dringende Dachsanierung sehr umfangreiche Baumaßnahmen an der Stephanuskirche notwendig werden, hat der Kirchengemeinderat beschlossen, die Orgelrenovierung vorerst bis nach Abschluss der Arbeiten am Dach zu verschieben, damit die zu erwartende Staubentwicklung keine erneute, kostspielige Orgelreinigung erfordert.

Dachziegelaktion

Am 9. Juli 2016 trafen sich 20 Personen aus unserer Gemeinde, um beim Abtransport der Dachziegel, die auf der Bühne der Stephanuskirche lagerten, Hand anzulegen. Dank der großen Helferzahl konnte die Aktion in einer guten Stunde bewerkstelligt werden. Die Ziegel werden aufbewahrt bis wir sie evtl. zu einer Spendenaktion für die Sanierungskosten des Daches der Stephanuskirche einsetzen werden. Bei allen Beteiligten bedanken wir uns sehr herzlich.