Stephanus braucht uns! Sponsorenlauf für die Stephanuskirche

„Die Stephanuskirche in Tonolzbronn, der zentrale Ort, wo wir unseren Glauben feiern, braucht unsere Unterstützung.“ Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Stephan Schiek die Gemeinde im Gottesdienst. Und somit war auch die Motivation für diesen besonderen Sonntag benannt. Nach dem Gottesdienst konnte man sich in der Kirchgasse zum Sponsorenlauf anmelden oder es sich gleich auf den bereit gestellten Bänken gemütlich machen, um den insgesamt 107 Läuferinnen und Läufern zuzuschauen und sie anzufeuern.

Mit dem elf Uhr Glockenschlag startete Bürgermeister Peter Kühnl den Lauf und wünschte allen gutes Gelingen. Dank guter Organisation und Verpflegung, aber auch wegen des ab und zu schattigen Wetters kamen alle auf der Strecke gut voran: Vom drei Wochen alten Baby im Kinderwagen, über die kleine Viktoria, die mit gerade einmal 14 Monaten selbst drei Runden um die Kirche absolvierte bis hin zu drei Seniorinnen strengten sich alle an und gaben ihr Bestes. Am Ende waren nach zwei Stunden insgesamt 1359 Runden gelaufen und es kamen über 9 000 Euro an Spendenzusagen zusammen. Bei der Siegerehrung konnten Bürgermeister Peter Kühnl und Pfarrer Stephan Schiek die jeweils drei besten der vier Altersklassen bekannt geben, eine Urkunde und den jeweiligen Siegern ein kleines Präsent überreichen. In der Altersklasse der Kinder (bis Jahrgang 2008), die die kurze Runde um die Kirche gewählt hatten kam Valea Unger mit 66 Runden auf Platz 1, Martha Geddert mit 62 auf Platz 2 und Hanna Hägele mit 57 Runden auf Platz 3. Bei den Jungs lief David Nussbächer mit 65 Runden am meisten, gefolgt von Hannes Haug mit 60 und Finn Unterstein mit 35 Runden. Die Schüler und Jugendlichen bis 18 Jahren, die auf der langen Strecke mit ca. 1,2 km unterwegs waren, wurden bei den Mädchen angeführt von Lena Berroth mit 14, gefolgt von Lea Falke, Lina Haug und Lina Schiek mit jeweils 13 und Martha Schiek und Jule Zidron mit jeweils 12 Runden. Bei den Jungen schaffte Jona Zidorn 16, Marius Haug und Mattheo Schuler jeweils 15 und David Geddert 13 Runden. Die Frauen wurden angeführt von Simone Klink mit 17, Marion Käser mit 15 und Kerstin Schuler, Anna und Gabi Sobl mit jeweils 14 Runden. Bei den Männern siegte Patrik Stegmaier mit 21 Runden vor Henning Diederich und Stephan Schiek mit jeweils 18 und Christian Bäger mit 17 Runden. Die drei an den Start gegangenen Seniorinnen absolvierten mit Ilona Haug und Irmtraud Käser jeweils 10 und mit Ilse Haag 8 Runden. Herzlichen Dank allen Läuferinnen und Läufern für ihre sportlichen Leistungen und natürlich auch allen Sponsoren für ihre Spendenzusagen.

Die Läuferinnen und Läufer wenden sich jetzt direkt an ihre Sponsoren. Auf der Laufkarte haben wir bestätigt, wie viele Runden jeder einzelne absolviert hat. Der Spendenbetrag kann direkt bei den Läufern abgegeben werden, die diesen dann an uns weiterleiten. Die Sponsoren können ihre Spende aber auch gleich entweder in bar im evangelischen Pfarramt abgeben oder auf das Konto der Kirchenpflege (IBAN: DE 30 614 500 500 440 025 298 bei der KSK Ostalb) überweisen. Wenn Sie uns Ihre Adresse angeben, können wir gerne eine Spendenbescheinigung ausstellen. Den genauen Erlös des gesamten Tages werden wir nach dem Eingang aller Spenden und der Abrechnung der Bewirtung im Mitteilungsblatt bekannt geben.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses großen Ereignisses beigetragen haben: Der Vorbereitungsgruppe mit Karl-Peter Mangold, Wolfgang Dalke und Holger Homberg, die den Lauf geplant und die Öffentlichkeitsarbeit gemeistert haben, der Gemeinde Ruppertshofen und dem Bauhof für die Absperrung der Strecke, der Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitstellung der Streckenposten, der DRK Ortsgruppe Durlangen für die Übernahme des Sanitätsdienstes, den Anwohnern der Kirchgasse und von Tonolzbronn Familie Haug, Kunz, Unterstein, Kißling und Jeppe für die Nutzung ihrer Grundstücke und alle Mithilfe, dem Gesangverein Ruppertshofen, der Dorfgemeinschaft aus Hönig, den Landfrauen und dem TSV für die große Unterstützung bei der Bewirtung der Gäste, dem Musikverein Ruppertshofen für die musikalische Unterhaltung, unserem Moderatorenteam Eleonore Mangold und Heiner Schmid für die Durchführung durchs Programm, allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung und der Firma Heilemann für die Bereitstellung der Kugelschreiber für jeden Teilnehmer, allen ehrenamtlichen Helfern und KuchenbäckerInnen – herzlichen Dank, ohne Sie, wäre der Tag nicht möglich gewesen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung des Sponsorenlaufes.